Dienstag, 27. Oktober 2015

Wie fange ich an?

Wahrscheinlich ist es das: die Liebe zu schönen (und funktionalen) Dingen, die mir das Herz wärmen. Und mich jeden Tag wieder begeistern.
Was gibt es schöneres, als sich mit Schönheit zu umgeben? Oder sie anzuziehen? Wir alle haben schon erlebt, wie wir uns fühlen wenn wir krank sind und vielleicht nicht ganz so top gestylt durch die Gegend schleichen...da hilft manchmal schon ein wenig Lippenstift oder eine Dusche.

Irgendwie passt das zu meiner neusten Entdeckung : Schals und Decken in wunderschönen Farben und Webungen.  Ja, genau: Decken für Zuhaus oder für wo auch immer...

Ich liebe es nach Hause zu kommen und mich einzukuscheln. Egal ob im Sommer oder im Winter.
Und wenn ich dann noch etwas traumhaft Schönes da liegen habe...der Alltag ist ja allzu oft grau. Her mit Farbe!

Gefunden habe ich Mantas Ezcaray durch Zufall - in Spanien. Jetzt gibt es diese Kunstwerke auch bei mir in der Winterfeldtstraße. Eine betörend schöne Farbauswahl - dazu eine wunderbare Qualität.

Es ist wirklich schwer, die Schönheit einzufangen - man muss Sie sehen und fühlen.

Herzlichst 
Dorothee Kasten-Rudloff

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.